Thema des Monats Januar 2001


Eike von Repgow

Diesen Monat stellen wir Ihnen Eike von Repgow, den Verfasser des Sachenspiegels, vor. Da nur sehr wenig von ihm überliefert ist, ranken sich zahlreiche Vermutungen um seine Person. Mathilde Diederich (Staatssekretärin im Ministerium der Justiz Sachsen-Anhalt) hat anläßlich der Festveranstaltung zu Ehren Eike von Repgow aus Anlass des 60. Geburtstages von Prof. Dr. Krause am 15.0ktober 1999 eine Laudatio für Eike von Repgow verfaßt.
Sollte diese Lektüre Ihr Interesse zu Eike von Repgow geweckt haben, wie wäre es dann mit einer Bearbeitung des (Mainzer) Bilderrätsels ´Sachsenspiegel´? Oder schauen Sie sich einmal in Leipzig die Originalhandschrift des ersten Artikels des Sachsenspiegels an.
Nachdem Sie nun einen ersten Eindruck zu Eike von Repgow und dem Sachsenspiegel gewonnen haben, bietet es sich an, dieses Wissen anhand des Themas "Unterwegssein im Mittelalter" zu vertiefen. Die Universität Marburg hält hierzu eine kleine Quellenauswahl bereit.
Übrigens: Einzigartig in Deutschland existiert in Magdeburg gegenüber dem Innenministerium Sachsen-Anhalt an der Kreuzung Hallische Straße/Carl-Miller-Straße ein Eike von Repgow-Denkmal. Finden Sie doch einmal selbst mit Infoseek.de heraus, woher die Schußverletzungen an diesem Denkmal stammen. (Für alle Ungeduldigen hier zur Lösung dieses kleinen Rätsels.)
(cf)


[Zum aktuellen Thema des Monats]


Rechtsgeschichte-life
rechtsgeschichte-life.jura.uni-sb.de/2001Januar.htm
© 2001 by Institut für Rechtsinformatik